"Du Mörderin!"

Politik | Saskia Jungnikl | aus FALTER 13/06 vom 29.03.2006

MOBBING Regelmäßig belästigen Abtreibungsgegner Passantinnen vor der Klinik am Fleischmarkt. Seit dem letzten Jahr kann die Polizei mittels Wegweiserecht eingreifen. Gebracht hat das wenig.

Yvonne Schröder hat den Typen schon öfter gesehen, doch diesmal gebärdet er sich besonders aggressiv. Er steuert auf die Dreißigjährige zu und spuckt sie ohne Vorwarnung an. "Du beleidigst mich ja auch immer", rechtfertigt der Mann noch die Attacke, dann schlägt er wild um sich und trifft die verdutzte Frau im Nacken. "Zum Glück ist mir mein Freund zu Hilfe gekommen", erzählt sie: "Der Wahnsinnige ist schließlich weggelaufen."

Im Sommer des vergangenen Jahres zog Yvonne Schröder in eine Wohnung auf den Fleischmarkt. Was sie vor der Übersiedlung in die Innenstadt nicht wusste: Tagaus, tagein passen dort seltsame Gestalten arglose Passantinnen ab. "Du Mörderin!", "du kommst in die Hölle!", zischeln sie Frauen und Mädchen auf der Straße nach. "Die täglichen Wege zur Arbeit oder zum Einkaufen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige