Die äußere Sicherheit

Medien | Herwig G. Höller | aus FALTER 13/06 vom 29.03.2006

INTERNET Die Säuberung offizieller Webseiten ist seit 9/11 eine beliebte Beschäftigung der Bush-Administration. Nun ist auch das österreichische Außenministerium auf den Geschmack gekommen.

Großer Mitarbeiterschwund im Außenministerium: Mit einem Schlag waren Anfang März neunzig Prozent aller Beschäftigten verschwunden, in Österreichs Botschaften arbeiteten plötzlich nur noch Botschafter und Botschaftssekretäre, im Haus am Wiener Minoritenplatz lediglich Abteilungsleiter und deren Stellvertreter. Ministerielles Mobbing oder eine Kündigungswelle? Weder noch. Das Ministerium hatte bloß die Website www.aussenministerium.at gesäubert, aus dem zuvor vollständigen Organigramm im Internet fast das gesamte Personal gelöscht, die "Mitarbeitersuche" durch eine "Mitarbeiter in leitenden Funktionen"-Suche ersetzt. Das Service werde dadurch - so das Außenamt - nicht eingeschränkt, jede Dienststelle sei weiterhin angeführt.

Als Phänomen war das Säubern offizieller Webseiten bislang


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige