Zeit-statt Weltreise

Kultur | Michael Omasta | aus FALTER 13/06 vom 29.03.2006

FILM In seiner Dokumentation zeigt Friedemann Derschmidt die "Meisterschaft" dreier Wiener Handwerker und räumt ein paar gute Schmähs ab.

Der bledeste Lehrbua kann a guate Idee ham", zitiert der etwas kauzige, tief über die winzigen Schräubchen und Rädchen einer kaputten Taschenuhr gebeugte Uhrmacher seinen Vater, in dessen Werkstätte er bald nach dem Zweiten Weltkrieg zu arbeiten begonnen hat. Viktor Knierling, ein Mann mit einem Namen und einer Fabulierlust wie eine Figur bei Nestroy, ist einer der drei Wiener Handwerker, über deren "Meisterschaft" die gleichnamige Dokumentation von Friedemann Derschmidt erzählt.

Schauplatz des Films ist der 18. Bezirk, die Geschäfte der drei Porträtierten liegen in ein und demselben Häuserblock, nur einen Steinwurf vom jeweils andern entfernt. Man kennt sich. Einmal schaut Herr Knierling bei Alfred Hahn herein und probiert die neue Hose an; der Herrenschneider wiederum kauft bei Erich und Helga Kritsch, dem Fleischermeister und dessen Frau,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige