Come to Schnäppchentrafik

Christopher Wurmdobler | Stadtleben | aus FALTER 13/06 vom 29.03.2006

WERBUNG Seit ein paar Wochen wird auf Plakaten massiv Reklame fürs Rauchen gemacht. Wieso eigentlich? Ist das denn erlaubt?

So billig war Rauchen noch nie! Zumindest könnte man den Eindruck gewinnen, dass es Zigaretten jetzt zum Superschnäppchenpreis gibt. Seit ein paar Wochen liefern sich Tabakhändler nämlich einen bösen Preiskampf. Alles begann, als Austria-Tabak-Konkurrent British American Tobacco den Klassiker Pall Mall günstig nach Österreich brachte. Kleinere, unabhängige Unternehmer versorgten die Trafiken mit neuen Billigmarken. Und plötzlich kommen zu Klassikern wie Smart neue Billigtschick wie LD - um 2,90 Euro das Packerl. Um bis zu zwölf Prozent wurden Zigaretten billiger. Schon seltsam bei einem Produkt, dessen Preis seit Kriegsende kontinuierlich stieg.

Da die werbetechnischen Möglichkeiten ziemlich eingeschränkt sind (in Zeitungen und Zeitschriften darf seit Sommer letzten Jahres nicht mehr für Tabakprodukte geworben werden), trägt man diesen Preiskampf nun im

  324 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige