Der Groomboom

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 13/06 vom 29.03.2006

Körperpflege Glaubt man den Umfragen des Herstellers, laufen Männer bald nackt herum: körperhaarlos dank Bodygroom.

Perfekt rasiert vom Hals bis zu den Zehen", wirbt Philips für seinen neuen Ganzkörperrasierer, der gerade in die Läden gekommen ist. Was "berühmte Sportstars und die Hollywood-Beaus" vormachen. Aha. Woher auch immer man beim Elektronikkonzern weiß, wie David Beckham und Co untenherum ausschauen, die Marktforscher behaupten jedenfalls: "Bodyshaving wird bei Männern immer populärer." Laut einer Philips-Umfrage rasieren in Deutschland rund siebzig Prozent der Männer zwischen zwanzig und 24 mehr als nur das Gesicht - bei den 25-bis 34-Jährigen sind es demnach sechzig Prozent. Bei der Frage, welchen Teil die Männer bevorzugt kahl machen, liegt mit 67 Prozent die Leistengegend vorn, gefolgt von "unter den Armen", Nacken, Brust, Bauch folgen. Ob man das nun schön findet oder nicht: Wer nicht haarig sein will beziehungsweise behaart bleiben darf, muss sich halt rasieren - auf Neudeutsch groomen, und grooming is booming. Aus diesem Grund hat jetzt Philips seinen elektrischen Körperhaarrasierer Bodygroom auf den Markt gebracht, ein schnittiges Teil, das sowohl ein klassischer Glattrasierer als auch ein Trimmgerät ist, das eben auch für die sensibleren Zonen am Mann geeignet ist, nicht nur für Beine, Brust oder Achselhöhlen. Eine antiallergische Scherfolie sorgt nämlich laut Hersteller dafür, dass es - im Gegensatz zu den herkömmlichen Haarentfernungsmethoden - keine Schnitte und Hautirritationen gibt. Das Gerät, Kostenpunkt 45 Euro, ist batteriebetrieben und wasserfest, deshalb kann man es auch unter der Dusche benutzen. Überhaupt empfiehlt sich, seine Ganzrasursessions unter fließendem Wasser abzuhalten, weil sonst eine ganz schöne Sauerei im Badezimmer entstehen kann. Bleibt zu hoffen, dass der sehr behaarte Robbie Williams nicht vom Groomboom erfasst wird. Aber Herr Williams darf ja eh alles.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige