WELT IM ZITAT

Kultur | aus FALTER 14/06 vom 05.04.2006

Portrait of a Lady

Erika Pluhar trägt ein sichtlich maßgeschneidertes Sakko aus feinem braunen Homespun-Tweed, dessen graue und braune Töne sich in ihrer Haarmähne wiederfinden. Man möchte ein britischer Porträtmaler des 19. Jahrhunderts sein, um dieses Bild festzuhalten: die elegante Lady mit ihren treuen Hunden, den beiden muskulösen bayerischen Gebirgsschweißhunden "Mimmo" und "Zecherl". Zweiterer heißt deshalb so, weil ihm eine Zehe fehlt.

Eva Deissen in Wien live über Erika Pluhar.

Bravo, Pippo!

Viele erkennen in seiner Stimme eine der ursprünglichsten und authentischsten Klangfarben des zeitgenössischen italienischen "canzone d'autore" wieder. Es ist kein Zufall, dass diese Einschätzung gerade im kulturell offenen und polyglotten Geist des sizilianischen Liedermachers Pippo Pollina ihren Ursprung hat. In Palermo geboren und aufgewachsen, lebt er seit 15 Jahren in Zürich, im Herzen Europas, in der Schweiz, die sich hiervon jedoch politisch in besonderer Weise unterscheidet. Im Laufe von 25 Jahren Tourneen und Reisen haben die Lieder von Pippo Pollina viele Länder und Kontinente durchquert. (...) Alte und neue Lieder, wie ein feiner roter Faden miteinander verbunden, zeigen schnell den einzigartigen Weg dieses vielseitigen und anspruchsvollen Künstlers.

Das Metropol informiert.

Big Spender

Admira-Präsident Majid Pishyar beschenkte die Mannschaft dennoch, beim nächsten Heimspiel gegen Sturm gibt's freien Eintritt.

Laut Krone müssen Admira-Kicker normalerweise Eintritt zahlen, wenn sie ein Heimspiel austragen.

Wenn der Sommer nicht mehr weit ist

NEWS: Wann gibt es die neue Direktion?

Morak: Sicher vor dem Sommer.

NEWS: Gilt das auch für das Burgtheater?

Morak: Ja, auch dort wird der Direktor noch vor der Sommerpause ernannt, wobei der Sommer im Parlament bis 20. Juli dauert.

Franz Morak im News-Interview.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige