"Ich bin der iDiot"

Kultur | Gerhard Stöger | aus FALTER 14/06 vom 05.04.2006

MUSIKBUCH Dylan Jones, Chefredakteur des britischen Männermagazins "GQ", liebt Popmusik, Lifestyle, den iPod und sich selbst. Davon handelt auch sein Buch "iPod also bin ich", in dem er uns am Füllen seines MP3-Players teilhaben lässt.

Dylan Jones würde seinen iPod am liebsten ficken, so geil findet er ihn. Okay, wortwörtlich hat der 45-jährige Brite das so nicht reingeschrieben in "iPod also bin ich", wirklich viel Spielraum lässt er der Fantasie des Lesers aber nicht.

Jones, Chefredakteur des Männerlifestylemagazins GQ und Exredakteur der Stylebibeln ID und The Face, hat sich sein Leben durch Apples tragbare Miniaturjukebox im wahrsten Sinne des Wortes auf den Kopf stellen lassen: Seit der iPod im Haus ist, durchforstet Jones jeden Winkel der eigenen Hörbiografie, um die tönende Essenz seines Lebens mithilfe des neuen Spielzeugs umfassend zu digitalisieren. Am Weg dorthin nimmt der noch einmal zum Teenager mutierende Familienvater jeden mit, der sein Buch in die Hand nimmt, wobei


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige