Das Prinzip Drechsler

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 14/06 vom 05.04.2006

KAFFEEHAUS Während andere Gerüchte kochen, fragte der "Falter" nach, was aus dem Café Drechsler wird - und bekam überzeugende Antworten.

Die Aufregung war groß, als die Presse vergangene Woche vermeldete, dass das Designerhotel Das Triest neuer Betreiber des seit ein paar Monaten geschlossenen Café Drechsler würde. Der britische Stardesigner Terence Conran würde das Lokal umbauen, hieß es, und wir sorgten uns im Falter um den legendären Charme des alten Traditionskaffeehauses am Naschmarkt. Keine Sorge, meint nun Triest-Direktor Manfred Stallmajer und verriet uns - exklusiv - am Tag der Mietvertragsunterzeichnung seine Pläne für das Lokal, das im Oktober wieder aufsperren soll.

Falter: Wieso engagiert sich das Hotel Triest beim Café Drechsler?

Manfred Stallmajer: Das Triest ist eine Sache, das Café Drechsler eine andere. Wir sehen das Kaffeehaus nicht als Dependance, wollen nicht das eine mit dem anderen vermischen. Ich war selbst oft Gast dort, was wir wollen, ist, das alte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige