WIE IST DAS, HERR NAWRATA?

Stadtleben | aus FALTER 14/06 vom 05.04.2006

Diesen Freitag startet im Hundsturm der monatliche Club "Dizzy", bei dem Wiener DJs Jazz auflegen. Wird das eher etwas zum Zuhören oder kann man da auch tanzen? "Da kann man definitiv auch tanzen. Wobei zuhören prinzipiell nie schlecht ist. Die Grundidee ist halt, dass man als DJ zu genau jenen Platten greift, die man sonst im Clubkontext eher auslassen würde. Da ist definitiv Bedarf an einer Sause, wo nicht jazziges Crossover läuft, sondern der Real Shit. Von Gillespie, Coltrane, Cannonball über Art Ensemble of Chicago bis hin zum Bigband-Special ist da so einiges drin. 33,3 Revolutions per Minute!"

Paul Nawrata ist DJ Urbs / Foto: H. Corn


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige