REZEPTE

Essen aus öffentlichen Beeten

Steiermark Stadtleben | aus FALTER 14/06 vom 05.04.2006

Blumen aus öffentlichen Beeten sind nicht nur zum Anschauen da. Man kann sie theoretisch auch braten, in einen Cocktail mixen oder an Kaninchen verfüttern. Das Grazer Extremkoch-Kollektiv "Cooks of Grind" hat dem Falter seine Geheimrezepte mit Pflanzen aus öffentlichen Beeten verraten. Auch wenn man sich dadurch viel Geld ersparen könnte, empfiehlt es sich nicht, tatsächlich zu den öffentlichen Stiefmütterchen und Gänseblümchen zu greifen: Erstens sind sie großteils gespritzt und daher ungenießbar; zweitens würden die Stadtgärtner in die Luft gehen.

Tulpenkelche mit pikanter Fülle auf wildem Salat

Salat:

Blätter von Gänseblümchen, Veilchen, Röhrl-Salat, junge Brennessel, Klee, Sauerampfer, Brunnenkresse, Spitzwegerich, Baldrian, Vogerlsalat (je nach Saison)

Blüten (größere klein gezupft) von Veilchen, Gänseblümchen, Stiefmütterchen

eine gepresste Knoblauchzehe

1/2 TL Dijon-Senf

2 EL Weinessig

1 EL Waldhonig

Salz

4 EL Olivenöl, kalt gepresst

Radieschen

Für die Vinaigrette den


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige