Nicht ohne die "Krone"

Vorwort | Julia Ortner | aus FALTER 15/06 vom 12.04.2006

KOMMENTAR Gegen Hundekot oder Volksgaragen: Lästige Bürger nerven Politiker jetzt wieder mit Initiativen. Das System ist gegen sie.

Wenn du eine Stadt regierst, in der quasi jedes alte Mutterl einen Dackel hinter sich herzieht, dann gehört Hundeliebe zum Geschäft dazu. Also muss Bürgermeister Michael Häupl Rücksicht auf die Gefühle der Wiener Hundebesitzer nehmen. Obwohl er privat nicht der große Hundestreichler ist, wie manche Genossen erzählen. Noch heute witzeln sie darüber, mit welchem - nennen wir es einmal unentspannten - Lächeln der Wiener SPÖ-Chef einst den Golden Retriever auf dem Krone-Cover umarmte: für Hans Dichands Aktion "Pro Hund".

Doch jetzt ist im Hundeparadies Wien etwas Ungewöhnliches passiert. Bisher haben bereits 126.000 Menschen auf www.hundekot.at gegen das leidige Hundstrümmerlproblem unterschrieben und endlich eine Lösung dafür gefordert. Die Initiatorin der Brigittenauer Elterninitiative, eine junge, engagierte Mutter, der es reicht, dass ihre Kinder


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige