Zipfelhaube statt Talar

Politik | Matthias G. Bernold | aus FALTER 15/06 vom 12.04.2006

STRAFPROZESS Die Laienbeteiligung bei Gericht ist ebenso wichtig wie reformbedürftig. Oft sitzen wunderliche Figuren auf den Geschworenenbänken, und die Urteilsfindung wird zum tragikomischen Akt.

Unter den Geschworenen sitzt also einer", berichtet Strafverteidiger Herbert Eichenseder mit Witzerzählstimme und lustigem Funkeln in den Augen, "der hat eine rote Zipfelhaube auf. Sagt der Richter zu ihm: Nehmen Sie bitte die Mütze ab! Was der aber nicht macht. Daraufhin der Richter wieder: Erstens nimmt man in geschlossenen Gebäuden prinzipiell die Kopfbedeckung ab, zweitens vor Gericht sowieso. Aber der Geschworene weigert sich wieder. Sagt, er hat seine Haube immer auf." Rhetorische Pause. Der Anwalt in Hemd, Krawatte und Strickweste lehnt sich hinter seinem mächtigen antiken Schreibtisch zurück. "Irgendwann sag ich dann zum Richter, das hat doch keinen Sinn, dass wir wegen so was streiten. Unterbrechen wir das Verfahren, und fragen wir nach, was es mit dem Menschen auf sich hat. Der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige