BUMMEL

Mit Eiern!

Stadtleben | aus FALTER 15/06 vom 12.04.2006

Eigentlich wollten wir an dieser Stelle verschweigen, dass es auch in Wien so was wie Ostermärkte gibt, also Ansammlungen von Hütten zum Zweck, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. So wie Christkindlmarkt, nur mit Eiern. Ostermärkte gehören, äh, weg. Seit Wochen werden beim Kalvarienbergmarkt (17., Kalvarienberggasse, bis 17.4.) zum Beispiel Schüler im Zeichen der Auferstehung abgezockt. Hier im Angebot: fettiges Langos und billige Textilien fragwürdiger Herkunft. Beim Alt-Wiener Ostermarkt (1., Freyung, bis 16.4.) gibt's wenigstens einen Haufen bemalter Eier - für die ganz Unkreativen unter uns. Und wer von Ostern gar nicht genug kriegen kann, also vor allem Wien-Besucher, freut sich beim Ostermarkt Schloss Schönbrunn (bis 16.4.) über Kunsthandwerkhasen.

WORST OF VIENNA Wollen wir, dass Christian Ludwig Attersee Möbel "designt"? Gut, der Mann hat auch schon H&M-Filialen gestaltet, aber Möbel - muss das sein? Klar, dachte man sich bei Wohndesign in Salzburg und ließ den Maler einen Zebratisch machen. Aus echtem Zebrafell, mit Seriennummer und handsigniert. Leute, die so was kaufen, sammeln sicher auch Puppen. Designerpuppen natürlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige