WAS WAR/KOMMT/FEHLT

Politik | aus FALTER 16/06 vom 19.04.2006

WAS WAR

Wien bei Vogelgrippe vorne And the winner is ... Wien: Die Bundeshauptstadt führt in Sachen Vogelgrippe die österreichische Länderwertung klar an. Der berüchtigte H5N1-Virus trat in Wien bisher vierzigmal auf, danach folgt die Steiermark mit 32 Fällen, am besten kommt Niederösterreich mit acht Erkrankungen davon. Seit dem Auftreten des Virus am 14. Februar in der Steiermark wurde der gefährliche Erreger landesweit 101-mal nachgewiesen. Das Labor der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit untersuchte für diese erste Bilanz insgesamt 2129 Vögel.

WAS KOMMT

Gewerkschaft Vida Zumindest symbolisch wollen sich Österreichs Gewerkschafter neues Leben einhauchen. Unter dem Namen Vida (spanisch: Leben) werden sich die sogenannten Fusionsgewerkschaften Eisenbahn, Tourismus und Handel-Transport-Verkehr spätestens Anfang 2007 zusammenschließen. Vida wird damit künftig 170.000 Mitglieder unterschiedlichster Bereiche vertreten - vom Fußpfleger über den Lokführer bis hin zum Hausmeister. Für den vakanten Vorsitz wird Eisenbahner-Chef Wilhelm Haberzettl favorisiert. Schon am 1. Mai könnten die frisch vereinten Genossen unter gemeinsamer Fahne aufmarschieren. Motto: Viva la Vida!

WAS FEHLT

Grüner Arbeitskreis Erfunden wurde die Krisenfeuerwehr vergangenen Herbst: Nachdem die Grünen im Rathaus anlässlich umstrittener Personalentscheidungen wieder einmal verbal übereinander hergefallen waren, wollte die Partei einen Arbeitskreis installieren, der die Konfliktgefahr künftig minimieren sollte. Seither sind fünf Monate vergangen, doch das Gremium hat bis dato kein einziges Mal getagt. Nach Ostern soll es dann aber so weit sein, wiewohl im derzeit friedlichen Klub kein akuter Handlungsbedarf besteht. Das könnte sich rund um die Nationalratswahlen ändern, falls die Grünen mit einer Koalition mit der ÖVP kokettieren: In der Wiener Partei haben die Gegner von Schwarz-Grün die Mehrheit.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige