SPIELPLAN

Kultur | Peter Fuchs | aus FALTER 16/06 vom 19.04.2006

Der Montag ist an vielen Theatern spielfrei. Der "monTAG" nicht: Das Theater an der Gumpendorfer Straße bringt an diesem Tag verschiedene Sonderformate auf die Bühne, etwa die Reihe "Das Schlechteste vom TAG". Der Titel hält, was er verspricht. Ein Dramaturg namens Schober (gespielt von Holger Schober) wärmt sich zu David Hasselhoffs "Limbo Dance" vor dem Publikum auf. Dann sitzt er an einem Tisch, räsoniert über die Person Schober und die Arbeitsbedingungen am Theater und reißt Insiderschmähs. Er wünscht sich die totale Reduktion aller theatralischen Mittel. Übrig bleiben soll die pure Urkraft des Theaters. Über den Wunsch kommt Schober nicht hinaus, denn das Paradoxon der theatralischen Theaterverweigerung gerät witzlos. Nachlesen lässt sich der müde Text auf www.dastag.at (nette Homepage übrigens). Am Schluss strippt Schober auf dem Tisch zu "Limbo Dance". Sein Slip bleibt an. Es gibt Applaus. Konsequenterweise nimmt ihn Schober nicht entgegen. Nächste Möglichkeit, den


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige