FERNSEHEN

Medien | Julia Ortner | aus FALTER 17/06 vom 26.04.2006

Jetzt gab's ja wieder diese unsägliche "Romy-Gala", bei der sich deutschsprachige Seifenopernstars und Talkshowmoderatoren um die Gunst des Massenpublikums balgen. Ein blöder Preis, aber wichtig fürs Einkommen der Fernsehmenschen. Wer Publikumsschatzi ist, wird gerne für jedes Format gebucht, egal ob man reinpasst oder nicht. Deswegen beobachten die TV-Gesichter auch mit Argusaugen, wie die anderen in den Rankings abschneiden. Das kann Bussibussifreundschaften empfindlich stören, wie jetzt angeblich die der "Dancing Stars"-Buddys Mirjam Weichselbraun und Alfons Haider. Die junge blonde Spaßmaus kommt beim Publikum allen Ernstes besser an als der alternde blonde Schwiegermuttischwarm - Frechheit! Was hat die schon geleistet, "Expedition Österreich" kann's ja echt nicht gewesen sein, dagegen er, von "Wurlitzer" bis "Opernball", nie um tiefe Wuchteln und ranzigen Charme verlegen. Aber offiziell natürlich keine Spur von Neid, auch wenn Haider sehr verkniffen schaut. Was hat er sich erwartet? Ein Land, das Andi Goldberger gern hat, findet halt auch Mirjam Weichselbraun süß.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige