GUT/BÖSE/JENSEITS

Kultur | aus FALTER 17/06 vom 26.04.2006

GUT

KARIN GASTINGER - Die Justizministerin ist zwar beim BZÖ, macht aber immer wieder Vorschläge, die auffällig vernünftig sind. Zuletzt plädierte sie für unbewachte Besuche von Familienangehörigen in Gefängnissen und gegen die Abschiebung langzeitarbeitsloser Ausländer.

BÖSE

THE SUN - Wenn es gegen die "Krauts" geht, lässt der Engländer gerne alle zivilisatorischen Hemmnisse fahren. Genüsslich rückte der Boulevard Paparazzifotos der teilentblößten deutschen Kanzlerin ins Blatt. Die unterste Schublade wird dann wohl bei der Fußball-WM geöffnet.

JENSEITS

CHRISTINE NEUBAUER - Die Geierwally des deutschen TVs, die die Hofburg für "den Knaller" und Romy Schneider für "den Wahnsinn an Sanftheit" hält, gestand bei der "Romy"-Gala, gern in Österreich zu sein, weil der hiesige Finanzminister fescher als der deutsche sei. Trulla-trulla?!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige