STREIFENWEISE

Kultur | Drehli Robnik, Michael Omasta | aus FALTER 17/06 vom 26.04.2006

Endlich ein US-Horrorfilm, der nicht nur billig in Prag gedreht wurde, sondern auch dort spielt; zumindest in der Nähe. "Hostel" versammelt tschechisches Human-und Locationkapital zum Bild eines westslowakischen Kaffs, das juvenilen Backpackern als sextouristische Traumdestination empfohlen wird. Es gibt Fleisch - erst auf Herbergsmatratzen, dann in einer Industrieruine, die Erlebnisintensitäten ärgerer Art beherbergt: Jäh ans untere Ende der Genusskette versetzt, dienen die reisenden Amis den Obsessionen zahlungskräftigerer Kunden. Die von Jungregisseur Eli Roth ausgestellten Osteuropaklischees - willig-listige Tussen, diebische Straßenkinder, pittoresker Verfall - sind fast so haarsträubend wie seine Folter-und Verstümmelungsszenen: Finger weg, Hand ab, Rübe runter. Mit einem Kurzauftritt von Takashi Miike und dem Gütesiegel "presented by Quentin Tarantino", aber ohne einen Hauch jener Kühnheit, wie sie Splatterfilme immer auch kultiviert haben, offeriert "Hostel" streberhafte Schlachtkunst, einen leidlich spannenden Mysteryplot, der in Retter-und Rachepathos mündet, und das x-te Zitat der Duschszenengeigen aus "Psycho".

Um mehr als ein Zitat, nämlich um ein Remake handelt es sich bei "Yours, Mine & Ours" von Raja Gosnell, das auf der gleichnamigen Familienkomödie von 1968 basiert. Damals spielten Henry Fonda und Lucille Ball zwei gestresste Alleinerzieher, die sich ineinander verlieben und aus ihren früheren Ehen insgesamt 18 Kinder mitbringen. Heute sind's Dennis Quaid und Rene Russo, die auf Trapp-Familie machen; er ist Admiral, sie designt Handtaschen, militärischer Drill trifft künstlerische Anarchie. Big laugh. Ganz schön ist, wenn Quaid Russo, die einst seine Highschool-Liebe war, zum ersten Mal wieder trifft, und man in seinem Gesicht die Trauer über die ganzen verlorenen Jahre sieht: So geht's einem auch mit Dennis Quaid, der vielen Enttäuschungen zum Trotz immer noch ein Guter ist.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige