IN KÜRZE

Kultur | aus FALTER 17/06 vom 26.04.2006

Face The Music Anlässlich der EU-Ratspräsidentschaft Österreichs veranstaltet die Plattform Kultur-Mitteleuropa eine Konferenz mit Konzertreihe zu verfolgten Musikschaffenden und verdrängter Musik in den totalitären Regimen im Europa des 20. Jahrhunderts. Unter dem Titel "Face The Music" finden vom 3. bis 5. Mai in der Universität für Musik und darstellende Kunst (3., Anton-von-Webern-Platz 1) Vorträge und Podiumsdiskussionen unter anderem mit Vytautas Landsbergis, Gerhard Scheit, Milan Slavicky´, Primavera Gruber und Tamás Szönyei statt. Im musikalischen Rahmenprogramm sind Werke von im Nationalsozialismus oder im Kommunismus verfolgten Komponisten zu hören, darunter das 1. Streichtrio des polnischen Wien-Exilanten Roman Haubenstock-Ramati (3.5., 19.30 Uhr, Konzerthaus) und die im KZ Theresienstadt entstandene Kinderoper "Brundibár" von Hans Krása (5.5., 15 Uhr, Musikuniversität).

Information: www.orpheustrust.at oder Tel. 526 80 92.

No Guarantees Innovativer kulturwissenschaftlicher


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige