Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 17/06 vom 26.04.2006

Sex

Ehrenrunde So, das ist jetzt wirklich meine allerletzte Sexkolumne, und ich merke gerade, dass ich doch noch ein bisschen sentimental werde. Könnte die Regie bitte eine stimmungsvolle Hintergrundmusik einspielen, irgendwas mit Streichern? Sehr schön, danke. Liebe Leserinnen und Leser, wenn ich Schluss mache, hat das nichts mit Ihnen zu tun! Es liegt an mir: Ich habe das Gefühl, alles geschrieben zu haben, was mir zu Sex einfällt, obwohl das Thema ja eigentlich unerschöpflich ist. Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit meiner Nachfolgerin und mir viel Glück auf meinem weiteren Lebensweg. W. K.

Fussball

Das Cöp-Rätsel Zu den vielen ungelösten Rätseln des heimischen Fußballs gehört das Desinteresse der Fans am Pokal-Bewerb. Die beiden Semifinalspiele zwischen Pasching und Mattersburg bzw. Austria und Ried gingen vor insgesamt (!) 2844 Zuschauern über die Bühne. Woran liegt es, dass der Cup (sprich: "Cöp") in Österreich so unbeliebt ist? Eine mögliche Erklärung wäre die Zehnerliga: Wenn die Teams eh schon vier Mal gegeneinander spielen, ist ein fünftes Match halt nicht so prickelnd. Wie auch immer: Obwohl Rapid gar nicht mitspielt, überlege ich heuer ernsthaft, zum Cupfinale zu gehen. Aus Prinzip. W. K.

Mädchenzimmer

Große Irrtümer (5) Und nun, zu allerletzt, noch eine derbe Form der männlichen Fehleinschätzung: Mädchen hätten per se keinen so tollen Humor wie Jungs. Das glauben zumindest die Buben, die sich für große Schmähkaiser halten und ihre Lustigkeit vor sich hertragen wie eine Penisverlängerung. Solchen Witzmeistern wird es auch ganz gut in den Kram passen, wenn diese kleine Mädchenspaßecke nun gleichzeitig mit dem Abschied des geschätzten Sex-Kolumnisten Wolfgang Kralicek in Pension geschickt wird - mit dem "Mädchenzimmerhumor", wie ihn ein Kollege einst nannte, ist es an dieser Stelle vorbei. J. O.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige