Sehr Berlin

Stadtleben | Martina Stemmer | aus FALTER 17/06 vom 26.04.2006

NEUER BAHNHOF Bauphase eins ist abgeschlossen: Der Bahnhof Praterstern sieht schon ganz schön cool aus - teilweise jedenfalls.

Wer am Praterstern aus dem Zug steigt, bekommt dieser Tage erst einmal einen ordentlichen Schrecken. Es wirkt dort alles so freundlich und ansprechend, dass man glaubt, man sei an der falschen Station ausgestiegen. Am neuen Nordbahnhof erinnert nicht mehr viel an den alten Grind, zumindest im oberen Bereich. Viel Stahl, viel Glas, alles sehr schick und urban, sieht irgendwie nach Berlin aus. Das Brückentragwerk hat man saniert, die Gleisanlagen überholt und zwei der vier Bahnsteige auf 55 Zentimeter gesenkt - damit die Fahrgäste bequem ein-und aussteigen können. Und künftig steht man auch nicht mehr im Regen, während man auf den Zug wartet: Der gesamte Bahnsteigbereich wird überdacht, 7400 Quadratmeter lichtdurchlässiges Dach gehören dann zum neuen Bahnhof.

Neu ist außerdem der Name: Wien Nord heißt jetzt Bahnhof Praterstern. Fertig ist das Projekt aber


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige