Flohzirkus

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 17/06 vom 26.04.2006

HANDEL Nachdem beim Flohmarkt die vorgezogene Sperrstunde für Unmut gesorgt hatte, wird am Naschmarkt wieder bis 18 Uhr gehandelt.

Die Kunden wollten schon gar nicht verstehen, wieso man samstags am Naschmarkt zwar bis 18 Uhr - einige Standler machen schon früher Schluss - einkaufen kann, aber ein paar Meter weiter der Flohmarkt bereits um 16 Uhr zu Ende ist. Vor ein paar Wochen trat bei der großen wöchentlichen Attraktion für Einheimische wie für Touristen eine neue Sperrstundenregelung in Kraft, was spätestens ab halb fünf zu viel Unmut und mitunter atemberaubenden Szenen führte. Verkäufer ließen ihre Stände bis ultimo aufgebaut, die von der Situation überforderten Reinigungskräfte fuhren mit ihren Räumfahrzeugen durch die Menschenmenge, diejenigen, die aus ökonomischen oder anderen Gründen im übrig gebliebenen Sperrmüll stierlten, gefährdeten sich selbst fahrlässig (der Falter berichtete). Nun wird also wieder alles so, wie's war.

Ausgehend von einer Unterschriftenaktion,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige