ONKELSCHAU

Steiermark Vorwort | aus FALTER 17/06 vom 26.04.2006

Didi, Arnie, Frank & Co - die Steiermark ist das Land großer Onkel und Tanten.

Hier beobachten wir ihr Treiben.

Harald Korschelt

Der FP-Gemeinderat lästert: "Die Idee, dass vier Stadträte, ohne ein Ressort zu führen, weiterhin Gage bekommen, ist doch grotesk." Stimmt, Onkel Harald. Andererseits: Die Idee, dass FP-Politiker, ohne Stimmen zu bekommen, eine Partei führen, ist ebenfalls grotesk.

Georg Bucher

Der Vorstandsdirektor der Steiermärkischen Sparkasse fördert Projekte der KF-Uni Graz und meint: "Bereits im Gründungsgedanken aus dem Jahr 1825 steht die Orientierung am Gemeinwohl festgeschrieben." Was das für die Zinspolitik bedeutet, hast du wohl nicht rausgefunden, Onkel Georg!

Edith Zitz

Die grüne Landtagsabgeordnete meinte zu den Demos anlässlich des EU-Ministertreffens in Graz: "Ich sehe uns als Ergänzung zu diesem elitären, abgehobenen informellen Ministertreffen." Das Demonstrieren geht in Ordnung, Tante Edith. Dass die Minister aber nicht mit Globalisierungsgegnern im Stadtpark diskutieren können, musst du schon verstehen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige