Widerstandsfähig

Steiermark Kultur | Franz Niegelhell | aus FALTER 18/06 vom 03.05.2006

KUNST Transgender, Queer, Widerstand: Zwei Dutzend Künstler und Künstlerinnen toben sich dazu theoretisch wie praktisch beim Projekt "prologue" aus.

Wir leben immaterielle Liebe in einer Zeit ohne Raum: Das ist unsere Provokation" heißt es in Love Manifesto, einem Text der Künstlerin Ana Ex. Und weiter: "Wir sind ein Körper und sein Verlangen. Masturbation ist unser Geschlechtsverkehr." Der Text versteht sich als Manifest der Daughters of the Cyborg. Und ist repräsentativ für eine wilde Mischung, die Graz dieser Tage ins Haus steht. Der Text steht in prologue, der Begleitpublikation zum gleichnamigen Projekt, das unter dem Titel "Performative and (Trans)gender politics & migratory Bodies" von Freitag, 5. Mai, bis Dienstag, 11. Mai in der Grazer ESC stattfindet. In einem Mix aus Vorträgen, Performances, Screenings, Konzerten und einer Ausstellung präsentieren dabei insgesamt 35 Künstler und Künstlerinnen aus aller Welt ihre aktuellen Arbeiten. Es soll zeigen, "dass es sehr viel


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige