SHOP

Tasche oder Schuh?

Steiermark Stadtleben | Donja Noormofidi | aus FALTER 18/06 vom 03.05.2006

Das Papiergeschäft Schediwy in der Grazer Sporgasse hat einen altväterischen Touch: gediegene Schreib-und Papierwaren zu gediegenen Preisen. Wenn Ricky Wachmann so etwas hört, ärgert sie sich richtig, und es tut auch weh. Letztens, zum Beispiel, hat ein Kunde ein Lederbuch zurück ins Regal gepfeffert und gesagt, beim Tchibo sei es billiger. Ist das vielleicht ein Argument? Für Frau Wachmann nicht. Qualität muss auch etwas wert sein und ist heute schließlich Mangelware. Bei Schediwy hat man die Zeit deshalb einfach angehalten, dort gibt es noch handgeschöpftes Büttenpapier aus Amalfi um einen Euro pro Bogen und Siegelwachs - seit Erfindung der Gummierung auf Briefumschlägen eigentlich eine ziemlich blasierte Sache. Konsequent altmodisch ist Schediwy aber nicht: Neben exklusivem Papier und teuren Ledersachen gibt es nämlich ab und zu mutige Designerware - von jungen Menschen, die in Graz kein Schwein kennt. Das passiert, wenn Frau Wachmann auf den internationalen Messen kurz vergisst, wie die Grazer drauf sind - ziemlich konservativ nämlich im Vergleich zu anderen Bundesländern.

So kommt es, dass Frau Wachmann auf der letzten Messe in Frankfurt sogenannte Tashus von der Wiener Designerin Nina Bernert bestellt hat - die gibt es nun seit einer Woche exklusiv bei Schediwy. Und Tashus sind alles andere als altmodisch: Sie sehen aus, als hätte man einen Gummistiefel mit einer Handtasche gekreuzt. Ziemlich gewöhnungsbedürftig. Den Boden der Taschen bilden Gummisohlen Größe 41 - die Schuhgröße der Designerin. Bernert hat die Sohlen bei einer Messe in Italien abgestaubt. "Ich hab mitgenommen, so viel ich tragen konnte, und daraus Taschen gemacht." Wachmann hofft jetzt, die Tashus für 138 Euro an das Grazer Publikum verkaufen zu können. Die Stiefeltaschen aus Leder oder Mikrofaser haben jedenfalls zwei Vorteile. Sie sind wasserabweisend und fallen nicht um, wenn man sie auf den Boden stellt.

Schediwy, Sporgasse 6, 8010 Graz, Tel. 0316/82!89!85, E-Mail: papier@schediwy.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige