"Auf Goebbels gestützt"

Politik | Gerald John | aus FALTER 18/06 vom 03.05.2006

GERICHT Der ehemalige FPÖ-Politiker John Gudenus fasst wegen NS-Wiederbetätigung ein Jahr bedingte Haft aus - das Urteil ist nicht rechtskräftig. Auch vor dem Richter verbreitete er wieder fragwürdige historische Thesen.

Der Kameramann vergreift sich in der Metapher. "Ich hab ihn eh schon bis zur Vergasung aufgenommen", murrt er, als ihn der Redakteur an seiner Seite ermahnt, doch ordentlich draufzuhalten. Dabei besteht kein Grund zur Hektik. Der Richter lässt sich Zeit, und so muss der Angeklagte minutenlang die Objektive vor seinem Gesicht erdulden. Keine lässige Geste, kein provokantes Lächeln kommt ihm aus. John Gudenus scheint zu ahnen, dass es für ihn an diesem Tag im Wiener Straflandesgericht eng werden könnte.

Seine ganze Karriere hindurch war der ehemalige Bundesheeroberst und Nationalrat der FPÖ immer wieder durch ein problematisches Geschichtsverständnis aufgefallen. Im Vorjahr überspannte er den Bogen. "Man soll nicht Tabus aufstellen, sondern man soll physikalisch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige