Skandinavisches Wunder

Robert Misik | Politik | aus FALTER 18/06 vom 03.05.2006

SOZIALSTAAT Joakim Palme, schwedischer Sozialexperte und Sohn des legendären Premiers Olof Palme, über das nordische Wohlfahrtsstaatsmodell, das Gleichheit, soziale Sicherheit und eine konkurrenzfähige Marktwirtschaft kombiniert.

Joakim Palme, 1958 als ältester Sohn des legendären, 1986 ermordeten schwedischen Premierministers Olof Palme geboren, ist einer der führenden Sozialpolitikexperten seines Landes. Er ist Direktor des Instituts für Zukunftsstudien und Professor an der Universität in Stockholm. Von 1999 bis 2001 war er Vorsitzender der Wohlfahrtskommission der schwedischen Regierung. Vergangene Woche war Joakim Palme auf Einladung des Bruno-Kreisky-Forums in Wien.

Falter: Neuerdings wird in Kontinentaleuropa lagerübergreifend vom "skandinavischen Modell" geschwärmt. Was ist der Grund für den Erfolg dieses Wohlfahrtsmodells?

Joakim Palme: Dass das skandinavische Modell zunehmend als Vorbild betrachtet wird, ist schon logisch - schließlich zeigen einfach die Fakten, simple

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige