SIDEORDERS

Kosten & kaufen

Stadtleben | aus FALTER 18/06 vom 03.05.2006

Geschäfte, in denen man die Ware vor dem Kauf zuerst einmal ausgiebig probieren kann, gibt's eigentlich nur ganz selten in Wien. Komisch eigentlich.

Zum Schwarzen Kameel,

1., Bognergasse 5, Tel. 533 81 25,

Mo-Sa 12-22.30 Uhr,

Käseparadies, erstklassige Antipasti, Salate, Beinschinken und der unsagbare Katenschinken, alles auch über die Budel.

Böhle, 1., Wollzeile 30,

Tel. 512 31 55, Mo-Fr 9-19,

Sa 9-18 Uhr, www.boehle.at

Feinkostgeschäft mit riesengroßem Angebot. Seit geraumer Zeit gibt es auch ein Hinterzimmer für den gepflegten Verzehr.

Opocensky & Opocensky,

4., Favoritenstr. 25, Tel. 505 08 52, Mo-Fr 9-19.30, Sa 9-13.30 Uhr, www.opocensky.at

Edelgreißler mit ein paar Tischerln im Geschäft, wo man Tagesgerichte oder aus dem Sortiment speisen kann.

L'ora giusta, 19., Billrothstraße 41,

Tel. 369 52 20,

Mo-Fr 9-19.30, Sa 9-16 Uhr.

Der beste Alimentari nördlich des Brenners hat still und heimlich an neuer Adresse wieder aufgemacht: tolles Design, riesige Auswahl, einstweilen nur Kaltes aus dem Sortiment, in zwei Monaten auch Tagesgerichte.

Waldland, 1., Petersplatz 11,

Tel. 533 41 56, Mo-Fr 9-18 Uhr.

Räucherforelle, Karpfenfilet, Entenkrakauer, Lammkäsewurst, Minisaumaisen und andere tolle Sachen aus dem Waldviertel.

WEIN - Dank völlig überzogener Preise konnten die Edelweine Italiens ganz schön einen Markteinbruch erleben. Nutznießer sind die Weine aus unbekannteren Regionen wie zum Beispiel Chianti Colli Senesi. Das Weingut Pietrafitta aus San Gimigniano etwa keltert einen Paradechianti, ganz ohne Cabernetschnörkel, ohne Barriquemascherl, fruchtig, einfach, klassisch. Chianti so wie früher.

Preis: E 8,50, Bew.: 4/5 (sehr gut), bei Vom Fass, 7., Siebensterng. 46.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige