Programm

Festwochen 2006: Es ist angerichtet

Kultur | aus FALTER 19/06 vom 10.05.2006

Die Wiener Festwochen (12.5. bis 18.6.) haben heuer insgesamt 32 Produktionen aus 18 Ländern im Programm; für die 165 Vorstellungen des Festivals wurden 53.500 Karten aufgelegt. Viele sind schon weg; ganz ausverkauft sind bisher aber nur "Faces", "The Mermaid", "Claus Peymann kauft sich eine Hose", "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" und "Schutz vor der Zukunft" sowie "Così fan tutte" und "Zaide". Letzte Chance: Eventuell gibt's Restkarten an der Abendkassa.

Schauspiel

Jürgen Gosch und Luc Bondy sind im Schauspielprogramm heuer die Hauptfiguren: Beide Regisseure sind mit je zwei Arbeiten vertreten. Gosch, der sich in der Spätform seines Lebens befindet, zeigt seinen Düsseldorfer "Macbeth" (26. bis 28.5.) sowie seine Berliner Inszenierung des Ehekriegsklassikers "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" (1. bis 3.6.); Festwochen-Intendant Bondy inszeniert nicht nur das neue Jon-Fosse-Stück "Schlaf" (Premiere am 14.5.), er bringt auch seine Pariser Uraufführung von Botho Strauß' Shakespearebearbeitung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige