NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 19/06 vom 10.05.2006

POP

Matisyahu: Youth

Epic/Sony BMG

New York liebt Matisyahu. Der chassidisch-orthodoxe Jude ist dort Stadtgespräch und verkauft CDs wie geschnitten Brot. Ein bisschen zumindest dürfte der Exotenbonus hier zum Greifen kommen, denn musikalisch macht Matisyahu eigentlich ganz normalen Reggae. Mal dubbig, mal sehr rockig angehaucht, ist das vom Geist Bob Marleys gestreifte und von Bill Laswell produzierte Album kein Novelty-Gag, sondern ein tiefgefühltes musikalisches Glaubensbekenntnis. Als mitreißend erweist sich vor allem die unbändige Energie des Vokalisten. Wer auch die Band gern etwas druckvoller hat, greift noch besser auf den Konzertmitschnitt "Live at Stubb's" zurück.

SEBASTIAN FASTHUBER

Okkervil River: Black Sheep Boy

Virgin/Emi

Okkervil River mischen erwachsen gewordenen Indierock mit Folkelementen, weltumarmenden Popgesten und einer Idee von Country zu zeitlos großer Musik voll fein ausgetüftelter Arrangements. Kunden von Importplattenläden kennen diese nach einem Stück des Songwritertragöden


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige