BILDERBUCH

Kultur | aus FALTER 19/06 vom 10.05.2006

Bob Marley hat den Reggae zwar nicht erfunden, aber er hat ihn in die Welt getragen und zum Teil des Rockkanons gemacht. "Als Songwriter vereint er die lyrische Kraft Bob Dylans, das persönliche Charisma John Lennons und die Gesangstechnik Smokey Robinsons", meinte der Rolling-Stone-Herausgeber Jann S. Wenner einmal, und wirklich überzogen ist das nicht. Am 11. Mai jährt sich Marleys früher Krebstod zum 25. Mal. Das aufwendig gestaltete "Marley Legend" zeichnet Leben und Karriere des ersten Popstars der Dritten Welt nach und fungiert durch Gimmicks wie Reproduktionen von Konzertplakaten, handgeschriebenen Songtexten oder Zeitungsausschnitten und einer Interview-CD auch als hübsches Spielzeug fürs Kind im Musikfan.

James Henke: Marley Legend. Bob Marley - Die Legende. Berlin 2006 (Schwarzkopf & Schwarzkopf). 64 Seiten, ca. 100 farbige Abbildungen, E 30,80 / G. S.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige