Wasserwaldwandern

Stadtleben | Thomas Prlic | aus FALTER 19/06 vom 10.05.2006

WANDERN Der Frühling ist eine gute Zeit für Ausflüge ins Grüne. Zum Beispiel in die Lobau, in der man gut wandern und dabei gleichzeitig die geschützte Fauna und Flora des Nationalparks erkunden kann.

Es ist Anfang Mai, und es schneit in der Lobau. Die Sonne scheint, es ist frühlingshaft warm, und Tausende große weiße Flocken tanzen durch die Luft. Wiesen, Wege und Waldboden sind mit einem dicken Flaum angezuckert. Es ist Blütezeit, und der Schnee stammt von den Blüten der Silberpappeln, von denen hier im Auwald eine ganze Menge herumstehen.

Wenn die Temperaturen und das Frühlingswetter passen, dann bricht der Pappelblütenschneefall über die Lobau herein und die Städter zieht es wieder raus ins Grüne - oder eben ins Weiße. Bevor es im Sommer wieder zu heiß wird, ist jetzt die beste Zeit, bei einem ausgedehnten Spaziergang in der Natur ein bisschen frische Luft zu schnappen. Dafür muss man nicht einmal extra ins Wiener Umland fahren. Auch innerhalb der Stadtgrenzen gibt es


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige