Ein Kunstdistrikt für Graz?

Franz Niegelhell | Steiermark Kultur | aus FALTER 20/06 vom 17.05.2006

KUNST Die Ateliersituation für Künstler in Graz ist sehr schlecht. Mehrere Initiativen möchten diese Situation ändern.

Irgendwie muss man wieder Leben hineinbringen", sagt Christian Bachler. Er ist Mitglied der Grazer Künstlergruppe Rhizom. Wie viele andere Künstler in der steirischen Landeshauptstadt beklagt auch er die schlechte Ateliersituation in Graz. Die sieht im Moment so aus, dass es nur in der Monsbergergasse in Sankt Peter eine kleine Anzahl von Stadtateliers für Künstler gibt. Aber die gibt es schon seit Jahrzehnten. Und, so Bachler weiter: "Wenn die Stadt an Ateliers denkt, so denkt sie nur an Arbeits-und Wohnmöglichkeiten für Künstler." Es gäbe aber auch darüber hinaus andere Möglichkeiten. Möglichkeiten, die etwa Straßenlokale bieten, nämlich leichteren Zugang für das Publikum zur Kunstproduktion und damit Stadtbelebung. Dabei ist gerade die Tätigkeit von Rhizom ein Beispiel dafür, wie so etwas funktionieren kann.

Die Künstlervereinigung realisiert seit

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige