Raus in die Stadt

Kultur | Gerhard Stöger | aus FALTER 20/06 vom 17.05.2006

FESTWOCHEN Mit der Reihe "Into the City" brechen die Festwochen aus der Hochkultur aus und machen Bordelle und Sportkäfige zu Veranstaltungsorten.

Der Name der neuen Festwochenschiene ist zugleich auch ihr Programm: "Into the City heißt, dass wir mit Projekten rausgehen in die Stadt, an ungewöhnliche Orte, die üblicherweise nicht in dieser Form bespielt werden", erklärt Kurator Wolfgang Schlag. "Somit knüpfen wir auch an eine Zeit an, als die Festwochen durch Projekte wie ,Festwochen Arena' in ganz Wien unterwegs waren."

Into the City umfasst vier ganz unterschiedliche Veranstaltungen. "Tuning the Cage" etwa bezieht sich auf die sogenannten "Käfige", also jene eingezäunten Fußball-und Basketballzonen zwischen Margaretengürtel und Gaudenzdorfer Gürtel, die als soziale und kulturelle Orte serbischer, kroatischer und türkischer Jugendlicher fungieren. Deren HipHop-Idole aus Split, Belgrad und Istanbul tbf, Beogradski sindikat und Ceza werden am 10. Juni in ebendiesen Käfigen auftreten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige