SHOP

Möbel hören

Steiermark Stadtleben | Donja Noormofidi | aus FALTER 20/06 vom 17.05.2006

Als ein Gutteil der Crew des tag.werk-Shops im Herbst des Vorjahres davonging, um einen eigenen Shop zu gründen, hing das ganze Caritas-Projekt ein bisschen in der Luft. Das bemerkte man auch an den Taschen in der Auslage, die sich plötzlich alle irgendwie ähnlich sahen. Jetzt wurde dank Lisa Losch und Kathrin Velik die tag.werk-Produktpalette erweitert. Losch bringt Kleider aus alten Sachen in den Laden, und Velik macht Möbel aus Dingen, die sonst zu Autositzen verarbeitet würden: "Was die Caritas wegwirft, wird in Ungarn als Füllmaterial für Autositze verwendet." Bei Velik entstehen daraus rosarote Plüschlampen mit Ohren (ein Exteddybär) oder aus zwei Puppenklos. Das passt zwar sicher nicht in jeden Haushalt, dafür sind die Lampen und Möbel einzigartig und werden von Jugendlichen gefertigt, die auf eine schwierige Vergangenheit zurückblicken. Bei tag.werk dürfen die Kunden außerdem die Werkstatt im ersten Stock besichtigen und sollten das auch unbedingt tun: Im Wirrwarr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige