WELT IM ZITAT

Kultur | aus FALTER 21/06 vom 24.05.2006

Überwältigt

Nach Brad Pitt und Angelina Jolie ist Sharon Stone der nächste große Hollywoodstar, der sich die Meisterwerke der Albertina nicht entgehen lassen wollte. (...) Vor allem von den Zeichnungen und Gouachen Egon Schieles war Sharon Stone so überwältigt, dass sie die Tränen nicht mehr zurückhalten konnte.

Tief beeindruckt

Auch von den prachtvollen Prunkräumen der Albertina war die Schauspielerin tief beeindruckt. Tief beeindruckt zeigte sie sich vor allem von den wertvollen Intarsienböden. Um die sonst durch dicke Teppiche geschützten Kostbarkeiten nicht zu beschädigen, zog sie sich die Schuhe aus und fühlte mit bloßen Füßen begeistert die alten, kunstvoll gefertigten Holzböden.

Presseaussendung der Albertina über einen Privatbesuch der sensiblen Heulsuse Sharon Stone.

Emotional berührt

Emotional berührt zeigte sich auch Mitunterstützerin und Vizebürgermeisterin Grete Laska, als sie das Austropoptrio Austria 3 mit den Worten "kommt's raus, Burschen" auf die Bühne holte und für ihr Engagement dankte. Trotz des parallel stattfindenden Life Ball ließen es sich zahlreiche Prominente wie Modelmami Andrea Weidler, Kultmoderator Harry Raithofer, Bäckerei-Tycoon Gerhard Ströck und Musikmanager Matthias Euler-Rolle nicht nehmen, gemeinsam mit Tausenden Fans den großen Erfolg der Initiative gegen Lungenhochdruck zu feiern.

Pressemeldung zu einem glamourösen Charity-Event.

In höchsten Höhen

Luc Bondy inszeniert (...) im Vollbesitz seiner Musikalität und seines Ingeniums als Menschenerfinder. So gelangt das Ensemble, freilich mit Abstufungen, auf die Höhe seiner Möglichkeiten: Die wunderbare Mareike Sedl verwandelt sich in die grandiose, in höchster Authentizität und Konzentration bei sich selbst befindliche Edith Clever.

Heinz Sichrovsky in News über Jon Fosses "Schlaf" - auf der Höhe seiner Möglichkeiten und ganz bei sich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige