KUNST KURZ

Kultur | Nicole Scheyerer | aus FALTER 21/06 vom 24.05.2006

Eine Frau Mitte vierzig und ein junges Mädchen mit Zöpfen sitzen im Auto. Im Radio läuft eine mexikanische Schnulze, Untertitel offenbaren abwechselnd die Gedanken der beiden Reisenden. Es bedarf nur minimaler Gesten, eines Blicks oder einer Berührung, für die Erkenntnis, dass hier nicht Mutter und Tochter miteinander auf Urlaub fahren. Das Video von Katrina Daschner im Kunstbuero (bis 30.6.) setzt einem Tabubruch einen anderen entgegen: In ihrer Version von Nabokovs "Lolita" flieht ein lesbisches Paar ungleichen Alters die gesellschaftlichen Normen. Daschners Arbeit hat aber nichts von einem Drama oder einer Anklage an sich. Die mit Rückprojektion gefakte Autofahrt samt Schlagermusik wirkt vielmehr wie ein lustvolles Gedankenexperiment. Wen die Literaturgeschichte benachteiligt, der muss sich selber helfen: In der Wandinstallation ihrer Ausstellung versammelt Daschner Fotos und Zeichnungen zu lesbischem Begehren, die von Tätowierungen über historische Liebespaare bis hin zu einem gehäkelten Penis reichen.

Ein Bildarchiv zum Thema Gender, sexuelle Vieldeutigkeit und Emanzipation steht auch im Zentrum der Installation von Stefanie Seibold in der Kunsthalle Exnergasse (bis 10.6.). Drei Poster mit dem Titel "A Reader" zeigen Lieblingswerke Seibolds aus der Kunstgeschichte, Buchcovers, Ausstellungsposter, persönliche Erinnerungsfotos und eine Menge popkultureller Sujets. Während es hier Spass macht zu "lesen", erweisen sich die auf Video gezeigten Performances der Künstlerin als schwerer zugänglich. Seibold stellt im Doppelpack mit der Künstlerin Penelope Georgiou aus. Gemessen an den früheren Filmarbeiten Georgious fällt ihre karge aktuelle Präsentation sehr zahm aus. Neben einem 1997 produzierten Kinospot für Tierschutz, zeigt sie das durchaus charmante Video "Sonate in As-Dur", das, ausgehend von Platons Dialog "Parmenides", in einem Rollenspiel philosophisches Pathos und Alltagsplatitüden ineinanderfließen lässt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige