Autos statt Puppen

Stadtleben | Saskia Jungnikl | aus FALTER 21/06 vom 24.05.2006

STADTMENSCH Sonja Liebl ist die erste Frau, die sich um "luftfahrttechnische Angelegenheiten" in Wien kümmert. Unter anderem.

Eines Morgens in der Wiener Landesfahrzeugprüfstelle. Die Polizei bringt einen Bus zur Kontrolle vorbei. Der massige Busfahrer klebt auf seinem Sessel. "I steig ned aus, weil Sie sicher ned meinen Bus lenken werden." Sonja Liebl ist darüber nicht sonderlich verblüfft. "Viele reagieren angespannt und verwundert, wenn eine Frau ihr Fahrzeug kontrollieren soll", sagt sie. "Die denken sich: ,A Fremder und noch dazu a Frau, sicher nicht.'" Die Polizei hilft schließlich nach und der Buschauffeur verlässt doch sein Vehikel. Liebl geht an die Arbeit.

Gemeinsam mit der Polizei führt sie Überprüfungen durch und erstellt Gutachten: "Bei uns dreht sich alles ums Fahrzeug: Pkw, Lkw, Busse, Anhänger." Die Polizei weist entweder verdächtige Fahrzeuge ein, die dann in der hauseigenen Werkstatt durchgecheckt werden, oder man geht gemeinsam auf die Jagd, um etwaige Verkehrssünder


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige