In der Körperkathedrale

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 21/06 vom 24.05.2006

KÖRPER Im ehemaligen Margaretenbad eröffnete eine neue Filiale des John-Harris-Fitnessclubs: Das Publikum ist jung, das Schwimmbad spitze.

Ein paar Beleibte von der Saunapartie beschweren sich womöglich noch, weil "man" ihnen ihr Margaretenbad weggenommen hat. Pommes und Schnitzel gibt's hier nicht mehr, dafür hat das lange leergestandene Erlebnisbad aus den Achtzigern der Edelfitnessclub John Harris übernommen. Und gründlich aufgeräumt. Gerade basteln die Handwerker noch an der Fassade herum, innen ist das Exspaßbad kaum wieder zu erkennen. Von den bunten Achtzigern ist nichts mehr zu spüren, John Harris Fitness am Margaretenplatz (so der offizielle Name des Clubs) ist eine edle Kathedrahle für Körperkultur geworden. Wo früher Kinder planschten und wasserrutschten, kann man heute Gewichte stemmen, sein ganz persönliches Fitnessprogramm absolvieren oder unter fachgerechter Anleitung hopsen und springen. Aber es gibt auch wieder einen Wasserbereich, ein acht mal 25 Meter großes


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige