INTERVIEW DANIELA GRABOVAC

"Rassismus wird geschürt"

Steiermark Politik | Thomas Wolkinger | aus FALTER 22/06 vom 31.05.2006

Ausländerfeindliche Türsteher, Lokalbesitzer, die Afrikanern Jobs verweigern, Wohnungsvermieter, die türkischen Familien die Türe weisen - im Rahmen ihrer Tätigkeit für Helping Hands in Graz hat Daniela Grabovac täglich mit Ungleichbehandlung zu tun. Grabovac berät Diskriminierungsopfer, dokumentiert und leitet, wenn notwendig, auch Verfahren vor der Gleichbehandlungskommission in Wien ein. Die Integrationspolemik des beginnenden Wahlkampfes habe, so die 28-jährige Juristin, im Alltag zu einer Zunahme von Übergriffen geführt.

Falter: Der Grazer Gemeinderat hat den Beitritt zur europäischen Städtekoalition gegen Rassismus beschlossen. Wird jetzt alles gut?

Daniela Grabovac: Es wird wohl eine lange Zeit dauern. Allein mit dieser Maßnahme kann Rassismus sicher nicht ausgemerzt werden. Aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Was bringt der Schritt?

Ich erwarte mir, dass eine Antidiskriminierungsstelle für Graz geschaffen wird, damit Diskriminierungsopfer umfassende Rechtsberatung

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige