"Das Spiel ist das Spiel"

Kultur | aus FALTER 22/06 vom 31.05.2006

GESPRÄCHSRUNDE Alle reden über Fußball. Wir auch: Der "Falter" bat die Schriftstellerin Marlene Streeruwitz, den Exkicker Toni Polster und den Kabarettisten Florian Scheuba zu einem Gespräch über Gegenwart und Zukunft des Fußballs, über die Männlichkeitskrise der Österreicher und die Übermacht der Bilder.

Es war eine illustre Runde, die vorige Woche in der Falter-Redaktion zusammentraf, um über Fußball zu reden. Die Schriftstellerin Marlene Streeruwitz, 55, geht seit 15 Jahren genau einmal im Jahr auf ein Fußballmatch, allerdings nicht auf irgendeines: Seit 1991 hat sie kein Finale der Champions League versäumt. Rechtzeitig vor Beginn der WM hat Streeruwitz ihren neuen Roman "Entfernung." abgeschlossen, der Ende Juli bei S. Fischer erscheint.

Anton "Toni" Polster, 42, ist einer der erfolgreichsten Fußballer Österreichs. Er stürmte 95 Mal in der Nationalmannschaft und war Legionär in Italien, Spanien und Deutschland; zuletzt war er bei seinem Stammverein Austria Wien als


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige