"Wo spielt Simmering?"

Kultur | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 22/06 vom 31.05.2006

LITERATUR Warum erscheinen so viele Fußballbücher? Kann man ein Fußballspiel lesen? Und wer wird Weltmeister? Ein Gespräch mit dem Literaturwissenschaftler, Exschiedsrichter und Fußballbuchautor Rainer Moritz.

Noch nie sind im deutschen Sprachraum so viele Fußballbücher erschienen wie in den vergangenen Wochen und Monaten. Wer soll das alles lesen? Und wozu? Der Falter sprach mit einem mehrfach kompetenten Mann: Der deutsche Literaturwissenschaftler Rainer Moritz ist nicht nur selbst Autor mehrerer Fußballbücher, sondern als ehemaliger Programmgeschäftsführer bei Hoffmann und Campe auch Kenner der Verlagsbranche.

Der 48-jährige Moritz, der heute das Hamburger Literaturhaus leitet, war in seiner Jugend als Schiedsrichter tätig; die dabei erworbenen Regelkenntnisse kamen ihm beim Schreiben seines neuen Buches zugute, das ganz dem Thema "Abseits" gewidmet ist. Der Autor, auf dessen Backlist unter anderem ein Buch über den deutschen Schlager steht, ist auch passionierter Sammler


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige