"Ich hab's gern laut"

Kultur | Carsten Fastner | aus FALTER 22/06 vom 31.05.2006

MUSIK Jorge Sánchez-Chiong komponiert Musik für klassische Instrumente und Scheiben aus Vinyl, Pappe oder Plastik. Diese Woche widmet ihm die Jeunesse ein Porträtkonzert

Bis vor kurzem dürfte ich der einzige Elektroniker der Stadt ohne Computer gewesen sein", sagt Jorge Sánchez-Chiong, der mittlerweile zwar über einen Rechner verfügt, diesen aber nach wie vor nicht als Musikinstrument einsetzt. Seine Auftritte unter dem Namen JSX absolviert der 36-jährige Venezolaner, der seit 18 Jahren in Wien lebt, nicht wie die meisten seiner Kollegen hinter dem Bildschirm eines Laptops ("allein die Vorstellung macht mich krank"), sondern an zwei Plattentellern und inmitten Dutzender, oft auch präparierter Vinyl-, Papp-und Plastikscheiben.

Zum Turntabling fand der gelernte Kontrabassist per Zufall: "Ich musste einmal bei einem Konzert für einen Elektroniker einspringen und hab halt geschaut, was man mit einem Plattenspieler so alles anstellen kann." Die Beats zum Beispiel gewinnt JSX aus gezielt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige