OHREN AUF! Klarinette & Co

Kultur | Klaus Nüchtern | aus FALTER 22/06 vom 31.05.2006

Ambrose Bierce' bündige Antwort auf die Frage, was denn schlimmer sei als eine Klarinette, lautet "zwei Klarinetten" und ist natürlich bloß ein pfiffiges Malmot. Gewiss, wenn zwei so wilde Kerle wie Peter Brötzmann und Han Bennink eine "Schwarzwaldfahrt" (Atavistic/Archive FMP Edition) unternehmen und dabei gleich ein ganzes Schüppel an Klarinetten und anderen Rohrblattinstrumenten ins Dickicht schleppen, um damit und dem, was sie in der Natur vorfinden (Motto: "Es klappert Han Bennink am rauschenden Bach"), fröhlich Radau zu machen, dann mag das ein oder andere deutlich vernehmbare Waldvögelein vom Spontanverlust des Federkleides betroffen gewesen sein. Aber diese nun um eine CD erweiterten Aufnahmen aus dem Jahre 1977 müssen ja auch eher als Kuriosum gelten.

Typisch ist freilich, dass sich erstaunlich wenige Musiker auf die Klarinette beschränken. Das gilt auch für den schwedischen Multirohrblattisten Fredrik Ljungkvist, der uns mit seinem Quintett Atomic "Happy New Ears!" (Jazzland/Universal)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige