STADTRAND

Flachbildalarm!

Stadtleben | aus FALTER 22/06 vom 31.05.2006

Kann man, bitte schön, jetzt wieder aufhören, die Stadt mit Flachbildschirmen zuzuhängen? Ist es echt notwendig, dass jeder grindige Designerschuppen die teuren Plasmateile in die Auslage montieren lässt? Merkt denn keiner, dass Bilder auf Flachbildschirmen bei Tageslicht total blöd ausschauen? (Das Gleiche gilt übrigens auch für Videoprojektionen auf Milchglas, mit denen man seit einiger Zeit im Foyer der Hauptuni besonders angesagt und designt sein möchte.) Echt groovy! Aber, Leute, man kann nichts erkennen! Wieso nicht einfach mal ein schönes Schild aufhängen, auf dem geschrieben steht, worum es überhaupt geht? Wahrscheinlich, weil den meisten Flachbildschirmbetreibern überhaupt nicht klar ist, wieso sie eigentlich technologisch so fortgeschritten sind. Wichtige Inhalte - wenn man was erkennen kann - finden sich auf so Monitoren nämlich fast nie. Und Nachrichten ohne Ton im Vorübergehen muss man ja nicht unbedingt haben. Genau: Flachbildschirme heißen nicht nur so, weil sie so irre flach sind. Nein! Flachbildschirme heißen auch so, weil das, was man auf ihnen sehen kann, ebenfalls irre flach ist. Inhaltlich. C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige