NÜCHTERN BETRACHTET

Alle müssen sich anständig anziehen!

Kultur | aus FALTER 23/06 vom 07.06.2006

Zurzeit kämen zwar nur Engländer auf die Idee, im Freien die Strickweste abzulegen, aber trotz des apokalyptischen Geplausches, das einem in den gut besuchten Eisdielen der Stadt entgegenbrandet und davon raunt, dass vereiste Schwalben vom Firmament stürzen und mit ihren pickelhart gefrorenen Schnäbeln in den Fontanellen eineiiger Zwillinge stecken bleiben, wird sehr bald wieder warmes weiches Wetter Wien durchfluten, und sofort werden alle aus ihren Strick-und Goretexjacken fahren, auf dem Weg auch noch gleich Pullover, Hemden und Teile der Leibwäsche fahren lassen und halb nackt über den Kohlmarkt taumeln. In Kulturzeitschriften ist dieses Verhalten in den letzten Jahren oft kritisiert worden, allerdings oft mit der überaus fragwürdigen Begründung, dass es den entblößten Körpern an der nötigen Schön-und Straffheit gebreche. Die solches reden, sind aber Agenten der boomenden Beautyindustrie und willfährige Gespielinnen und Gespielen eines satanischen Schönheitskultes. Wollen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige