Beatles gegen die Armut

Steiermark Politik | Christian Maier | aus FALTER 23/06 vom 07.06.2006

AUSSTELLUNG Schüler nehmen die Geschichte des österreichischen Sozialstaats unter die Lupe. Die Grazer Schau spart dabei auch unbequeme Kapitel nicht aus.

Der Ort ist passend gewählt. Auf dem Gelände einer ehemaligen Ziegelfabrik in Graz-Andritz erzählen Fotografien von der rauen Wirklichkeit des Arbeitslebens. Die Bilder zeigen abgeschürfte Hände oder von der Arbeit gekrümmte Rücken und stellen den Tätigkeitsbereich von Näherinnen, Holzfällern und Metallarbeitern in den Mittelpunkt. Die karge Fabrikshalle unterstreicht dabei die Trostlosigkeit der insgesamt 88 Fotografien. Aufgenommen haben sie Jugendliche verschiedener steirischer Schulen, gezeigt werden sie nun in der Wanderausstellung "A-Sozial. Sozialstaat Österreich".

"Wir Alten wollten den Schülern bei ihrer Tätigkeit bewusst nicht hineinpfuschen", sagt der Vorsitzende der ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus, Christian Ehetreiber. Mit der Planung der Ausstellung begann er vor zwei Jahren, als ihm bewusst wurde, "wie


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige