Auf Talfahrt

Steiermark Kultur | Maria Motter | aus FALTER 23/06 vom 07.06.2006

FILM Der Dokumentarfilm "Auf halber Höhe" zeigt den Kampf kleiner Gemeinden ums Überleben. St. Oswald droht kein Einzelschicksal. Gespenstisch" wirkt St. Oswald auf den Landwirt Peter Schuster manchmal, wenn er mit seinen zwei kleinen Kindern sonntagnachmittags durch den Ort geht und niemand außer ihnen zu hören ist. Wochentags ist das Geschehen am Hauptplatz auch noch in geraffter Form betrachtet überschaubar: Halbstündige Aufnahmen in 30-Sekunden-Spots zeigen zwei, drei einparkende Autos. In ihrem ersten gemeinsamen Dokumentarfilm widmen sich die Mixed-Media-Künstler Elisabeth Zoe Knass und Holger Lang der Problematik Dorfentwicklung. "Es ist ein stilles Thema, es geht um Dorfsterben wie um Veränderung, denn vielleicht bleibt der Ort ja bestehen, doch er verliert viel Kultur." Knapp 640 Menschen leben in St. Oswald, nahe zu Kärnten und Slowenien und auf halber Höhe zwischen Eibiswald im Tal und Soboth. Die Bundesstraße führt am Ort vorbei, nicht nur Motorradfahrer lassen ihn


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige