Macht Mode, Frauen

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 24/06 vom 14.06.2006

MODE Anna Aichinger erhält diese Woche den Modepreis der Stadt Wien. Sie repräsentiert eine neue Generation des Wiener Modedesigns - was mittlerweile übrigens längst kein Widerspruch mehr ist.

Julia Timoschenko ist eine Heldin für Anna Aichinger. Nicht unbedingt wegen ihres Programms, das die ukrainische Politikerin mit der markanten Zopffrisur beherzt durchzieht. Vielmehr schätzt die Modemacherin aus Wien die öffentlichen Auftritte Timoschenkos. "Sie schaut gut aus, zieht sich gut an, hat Haarfarbe und Aussehen radikal geändert und setzt all das in ihrer Position auch ganz bewusst ein", behauptet Aichinger. Der Art, wie sich Politikerinnen üblicherweise kleiden ("entweder irgendein Pullover und irgendein Sakko drüber mit riesigen Knöpfen oder gleich: ,Huschhusch, hier kommt die Waldfee'"), kann sie nichts abgewinnen: "Meine Mode ist für die Frau, die in einer Machtposition sitzt und dabei auch noch gut ausschaut - streng, aber respektabel."

Anna Aichinger, 27, zählt hierzulande


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige