Blut, Schmalz & Gähnen

Extra | Gerhard Stöger | aus FALTER 24/06 vom 14.06.2006

WM-MUSIK Die Sportfreunde Stiller kicken besser, als Toni Polster singt, während Shy und Robert Rotifer Herbert Grönemeyer und Il Divo ausstechen.

Der österreichische Exteamkicker Toni Pfeffer attestierte seinem Kollegen Toni Polster einst: "Du hast ein Musikgehör wie ein Sprengmeister nach vierzigjähriger Berufserfahrung." Toni Polster trifft Achtung Liebe verdeutlicht diese Einschätzung als momentan strafverschärftester Akustikschrott am Markt. Fußballlieder gibt es hier keine, dafür Regionalradioschlagerpop in altbackener "Austro"-Manier, vom Antisänger Polster noch zusätzlich veredelt. Wie meint er in "Toni Walk On" doch: "Zu dem, was d' machst, musst stehen und darfst dich niemals genieren." Dass die Münchner Sportfreunde Stiller ungleich besser kicken, als Toni Polster singt, ist bekannt, mit "You Have To Win Zweikampf" hat das Trio konsequenterweise ein ganzes Fußballalbum gemacht - à la Polster ebenfalls ohne jeden Genierer. Das Ergebnis ist biederer, aber ungemein


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige